Das „schwarze Gold“ von Moravske Toplice

Die "Therme 3000" ist das größte Thermen-Resort Sloweniens. Die "Therme 3000" ist das größte Thermen-Resort Sloweniens.

Von Ulrike Krois
Gerade eingecheckt im 5 sternigen Hotel Livada Prestige, mache ich bei der Begrüßung schon Bekanntschaft mit dem in dieser Region allgegenwärtigen Buchweizen, in Form eines köstlichen Smoothies, das durchaus schon ein kleines Frühstück ersetzen kann.

add

Das Livada Prestige ist das Flaggschiff der größten Therme Sloweniens, der Therme 3000 und die perfekte Wahl für den anspruchsvollen Gast. In unmittelbarer Nähe des 18 Spielfelder umfassenden Golfplatzes, wobei das Spielfeld mit der Nummer 9, das längste in ganz Slovenien ist! Das Wellnesszentrum Thai befindet sich ebenfalls im Livada und lässt mit seiner privaten und exclusiven Athmosphäre keine Wünsche offen. Sehr beliebt auch bei den Stammgästen sind die beiden 4 sternigen Hotels Ajda und Termal. Alle drei Hotels haben eigene Schwimmbäder, in denen die Gäste das schwarze Thermalwasser genießen oder sich auch im normalen Wasser erfrischen können, jeweils auch mit Zugang zur Terme 3000. Ein besonderes Erlebnis sind die entzückenden und top ausgestatteten neuen Häuschen in der Anlage „Premurska vas Ajda“, in unmittelbarer Nähe des Schwimmbadkomplexes. Viel Platz für bis zu 6 Personen, deshalb für Familien auch bestens geeignet! Einen Campingplatz gibt es ebenfalls.
Adrenalin pur bietet der Aquapark der Terme 3000 mit seinen diversen Wasserrutschbahnen. Achtung das US-Magazin Architectural Digest hat die Aqualoop, die weltweit erste mit 360 Grad-Drehung auf die Liste der acht „schrecklichsten“ Wasserrutschbahnen der Welt eingestuft. Natürlich gibt es noch viele andere Wasserfreuden, aber auch Entspannung in diesem Wasserparadies mit seinen 28 Schwimmbecken. Weltweit einzigartig ist das schwarze Thermo-Mineralwasser wegen seiner Wirkung und der hohen Temperatur an der Quelle mit 72 Grad. Entsprechend auf angenehme Temperaturen zwischen 28 und 38 Grad gekühlt, können die Badegäste die wunderbaren Eigenschaften des Wassers in diversen Pools genießen und regenerieren, speziell für Haut und Gelenke. Das Thermomineralwasser hat eine fotosensible Wirkung. Die Haut bräunt in der Sonne dann schneller. Also aufpassen!
Der Kulinarik wird hier besonderes Augenmerk geschenkt. Bei speziellen Prekmurje-Abendessen stehen die lokalen Spezialitäten auf der Speisekarte der Hotels. Den Küchenchefs ist es ein großes Anliegen, nach traditionellen Rezepten dieser Region, durchaus modern aufbereitet, zu kochen und den Gästen möglichst viele hausgemachte Spezialtäten aus den lokalen Produkten, saisonal zu kredenzen. Und ohne wenigstens einmal die Gibanica, ein köstliches Dessert mit den Hauptzutaten Topfen, Mohn, Nüsse und Äpfel gekostet zu haben, darf sowieso niemand nach Hause fahren!
Aber zuvor muss natürlich noch die nähere Umgebung erkundet werden. Die Prekmurje wird auf der einen Seite von der Mur umarmt, auf der anderen erheben sich die Weinberge von Goricko und auf der dritten die Weiten der pannonischen Tiefebene. Diese Region der Störche ist ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderer, das auch zu Fuß oder mit dem Rad wunderbar erkundet werden kann. Und wieder sind wir bei der Kulinarik. In Spaziergangweite der Therme befindet sich das Schokoladengeschäft Passero von Tomaž Sotošek. Handgemachte Schokoladen und Pralinen - ein Paradies für Schleckermäuler (www. passero.si). Ein wunderbarer Tipp ist das Schinkenhaus Kodila, etwas außerhalb von Murska Sobota. Herrliche Schinkenhälften und Salami duften in den Reifekammern bis zum perfekten Genuss bei einer Degustation. Wir hatten das Glück vom Besitzer selbst, Janez Kodila geführt zu werden, der uns die Entwicklung des Hauses, von einer einfachen Fleischerei bis zu hin zum heutigen Schmankerlparadies, erzählte. Alle Köstlichkeiten, die diese gesegnete Gegend zu bieten hat, sind in einem beigeschlossenen Geschäft auch für zuhause mitzunehmen. Übrigens wird dieser Tage auch das neue Restaurant eröffnet. www.kodila.si Weiter geht’s nach Ormoz zum Weingut der Familie Puklavec, die mittlerweile größten privaten Weissweinproduzenten Sloweniens. Die anschließende Weinprobe erfolgt dann in ihrem wunderschön gelegenen Winzerhaus Malek, inmitten der terrassenförmig angelegten Weinberge Jerusalems (www.puklavecfamilywines.com). Ein herrlicher Sipon, die Hauptweinsorte der Gegend, leuchtet im Glas, aber schon geht es weiter zur Taverna Kupljen schräg den Hügel hinauf, wo auf der wunderschön gelegenen Terrasse die köstlichsten Prekmurje-Spezialitäten serviert werden. Zurück in der Therme, erwartet uns schon eine entspannende Massage im Medio-Wellnesszentrum Thermalium. Anschließend genießen wir noch wohlige Entspannung im „schwarzen Gold“. Dann fahren wir zum Abendessen in das Restaurant Rajh, das derzeit bei 88 Falstaffpunkten hält und von Tanja und Damir Pintaric bereits in vierter Generation geführt wird. Tanja stellte uns ein saisonales Menü zusammen, traditionelle Familien- rezepturen neu interpretiert! Wobei das Dessert der krönende Abschluss war! www.rajh.si Ist man mit Kindern unterwegs, bietet sich unbedingt ein Ausflug in den Erlebnispark Vulkanija an www.vulkanija.si Oli der Maulwurf führt mit 3D-Animation in die Welt der Vulkane. Die Gegend um Grad ist vulkanisches Gebiet, die geologische Geschichte ist im angeschlossenem Museum anschaulich zu sehen, mit der Besonderheit Olivin. Ein Spaziergang hinauf noch zum sehenswerten Schloss Grad mit seinen sage und schreibe 365 Zimmern. Für Liebhaber von Orchideen zahlt sich ein Besuch bei Ocean Orchids in Dobrovnik aus (www.oceanorchids.si). Über zwei Millionen der Phalaenopsis werden hier jährlich produziert, im angeschlossenen Shop kann man die Prachtexemplare auch käuflich erwerben. Ein Rundgang durch den Tropengarten mit seinen unzähligen Exoten bietet sich ebenfalls an. Natürlich darf man einen Spaziergang mit der ausgesprochen netten Fremdenführerin durch Murska Sobota, der Stadt im Herzen der Prekmurje, auch nicht auslassen ! So vieles gibt es zu sehen und erkunden! Ach machen wir es doch wie die Störche – kommen wir einfach jedes Jahr wieder…
www.sava-hotels-resorts.com

Der wunderschöne Indoor-Pool vom Hotel Livada Prestige.

Das weltweit einzigartige schwarze Thermomineralwasser.

Köstlicher Sipon auf der Terrasse des Winzerhauses Malek.

Duftende Schinkenhälften von Kodila in den Reifekammern.

Tomaž Sotošek präsentiert seine handgefertigten Pralinen.

Schöner kann ein Menü nicht enden – Dessert im Restaurant Rajh.

Publiziert in Slowenien

Kontakt

Facebook